Ecornet

Webinar: Nachhaltige Umwelterziehung im Unterricht – Plastikmüll in deutschen Flüssen

Wie kommt der Müll ins Meer? Wie viel Mikroplastik enthält unser Duschpeeling? Und wo bleibt der Plastikmüll im Ozean? Was haben unsere Flüsse damit zu tun? Und wie können BewohnerInnen von Binnenländern fern der Küste an echter Forschung zum Thema Meere und Ozeane teilnehmen? Diese und weitere Fragen werden in einem Webinar für Lehrkräfte und Jugendgruppenleitungen mit dem Titel Nachhaltige Umwelterziehung im Unterricht: Plastikmüll in deutschen Flüssen – die Aktion "Plastikpiraten" am 13. September 2018 um 17 Uhr beantwortet.
Anmeldungen sind willkommen.

Neben Versuchen zu chemischen Eigenschaften sowie zum Schwimmverhalten des Makro- und Mikroplastiks werden die ReferentInnen der Kieler Forschungswerkstatt und des Ecologic Instituts das Projekt "Plastikpiraten – Das Meer beginnt hier!" vorstellen, ein bundesweites Citizen-Science-Projekt für Schülerinnen und Schüler von 10 bis 16 Jahre, welches durch das Ecologic Institut koordiniert wird. Die Plastikpiraten gehen vom 15. September bis 15. November 2018 in die vierte Runde. Sie sind eine Citizen-Science-Aktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des Forschungsschwerpunktes "Plastik in der Umwelt" und tragen zur Forschung über die Verbreitung von Makro- und Mikroplastik an und in deutschen Flüssen bei.

Anmeldung zum Webinar "Nachhaltige Umwelterziehung im Unterricht"

Weiterführende Links:


Ansprechpartnerinnen:
Doris Knoblauch und Linda Mederake (Ecologic Institut) | plastikpiraten(at)bmbf-plastik.de