Ecornet

Öko-Institut im Lenkungskreis für den Klimaschutzplan 2050 vertreten

Wie das Bundesumweltministerium (BMU) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bekannt gegeben haben, wird Dr. Felix Chr. Matthes vom Öko-Institut Mitglied des neuen achtköpfigen „Lenkungskreises für die Wissenschaftsplattform zum Klimaschutzplan 2050“. Mit unabhängigen Expertisen, Studien und Wirkungsanalysen sollen die berufenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Bundesregierung bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der deutschen Langfriststrategie zum Klimaschutz transdisziplinär unterstützen.

CO2-freie Wirtschaft und Gesellschaft

Der notwendige Übergang zur CO2-freien bzw. treibhausgasneutralen Wirtschaft und Gesellschaft durch ambitionierte Klimaschutzmaßnahmen in der Energiewirtschaft, im Verkehr, bei Gebäuden, Industrie und Landwirtschaft steht hierbei im Fokus. Über alle Sektoren hinweg sollen dazu etwa Wirksamkeit, Kosten, Folge- und Nebenwirkungen sowie ökonomische und soziale Chancen und Risiken der Maßnahmen betrachtet und Vorschläge zur Weiterentwicklung unterbreitet werden.

Forschungsergebnisse umsetzen

Der Klimaschutzplan 2050 ist das zentrale strategische Dokument für die Klimapolitik in Deutschland und beinhaltet neben Langfristzielen auch sektorale Ziele, Leitbilder und Instrumentenvorschläge für den Zeithorizont 2030. Im  Klimaschutzplan 2050 wurde auch die Bedeutung von Forschung und Innovation prominent verankert und ein breit angelegter wissenschaftsbasierter Begleitprozesses beschlossen.

„Wir haben am Klimaschutzplan 2050 und den entsprechenden Folgenabschätzungen intensiv mitgearbeitet“, sagt Dr. Felix Chr. Matthes im Rahmen seiner Berufung in den Lenkungskreis. „Ich freue mich sehr darauf, nun auch die Umsetzung und die Weiterentwicklung intensiv begleiten zu können, werden doch in der kommenden Dekade die entscheidenden Weichen dafür gestellt, ob wir die Erderhitzung noch in vertretbaren Grenzen halten können.“

Dr. Felix Matthes ist Forschungskoordinator Energie- und Klimapolitik am Öko-Institut und arbeitet schwerpunktmäßig an der Modellierung sowie der Entwicklung von politischen Strategien und Instrumenten für ein emissionsfreies Energiesystem in Deutschland, Europa sowie im internationalen Bereich.

Informationen zum Lebenslauf und zu zentralen Forschungsarbeiten von Dr. Felix Matthes auf Deutsch (Felix Matthes‘ CV in English language).

Ansprechpartner am Öko-Institut

Dr. Felix Christian Matthes
Forschungskoordinator Energie- und Klimapolitik
Energie & Klimaschutz
Büro Berlin
Tel.: +49 30 405085-380
f.matthes(at)oeko.de