Ecornet

Forschungsschau der Ecornet-Institute

An dieser Stelle informieren wir Sie über Forschungsaktivitäten und Wissenstransfer der Ecornet-Institute aus der zurückliegenden Woche.

Kalenderwoche 30 (20. Juli bis 26. Juli)

IÖW | Arbeit | Corona

Tilman Santarius über kollektive Erfahrungen der Coronakrise
Im Gespräch bei Bayern 2 sprach Tilman Santarius, IÖW-Fellow und Professor für Sozial-Ökologische Transformation und Nachhaltige Digitalisierung an der TU Berlin, über die Frage, ob die Krise auch eine Chance sein kann. Anhand der Themen Arbeit, Mobilität und Grundeinkommen erklärt er, wie eine gesellschaftliche Veränderung möglich und sinnvoll gestaltet werden könnte.
[Interview bei Bayern 2]

Wuppertal | ISOE | Corona | Sozial-ökologische Transformation

Neue Ausgabe der Fachzeitschrift GAIA mit Beiträgen vom Wuppertal Institut und ISOE
In der aktuellen Ausgabe der GAIA - Ecological Perspectives for Science and Society sind das Wuppertal Institut sowie das ISOE mit Beiträgen vertreten. U.a. nennen die Forscher*Innen um Uwe Schneidewind und Carolin Baedecker Bausteine für eine resilienten Post-Corona-Stadt. Zudem erklären Thomas Jahn und Diana Hummel Gestaltungsprinzipien für die sozial-ökologische Transformation.
[Zeitschriftenbeiträge bei ingentaconnect.com]

UfU | Klimawandel

Grün-blaue Infrastruktur zur Klimaanpassung in Vietnam
Mit dem Projekt GreenCityLabHuế erarbeitete das UfU ein Konzept zur Klimaanpassung der Stadt Huế in Zentralvietnam. Im Fokus stehen dabei die Hitzeanpassung und die Verbesserung der Luftqualität durch naturbasierte Lösungen und grün-blaue Infrastrukturen. Die ersten Ergebnisse des Projektes fassen den Status Quo vor Ort zusammen und liefern einen Ausblick auf zukünftige Herausforderungen für die Stadt. Das UfU hat zudem verschiedene Elemente für grün-blaue Infrastrukturen im urbanen Raum vorgeschlagen.
[Meldung auf ufu.de] [Projektwebseite]

Wuppertal Institut | Stadt | Corona

Anja Bierwirth zu Gast beim Grünschnabel-Podcast
Wie kann öffentlicher Raum neu gedacht werden? Im Grünschnabel-Podcast erklärt Anja Bierwirth vom Wuppertal Institut, welche Herausforderungen und Chancen durch Corona im urbanen Raum aufkommen. Zudem geht es um eine nachhaltige, verkehrsberuhigte und krisensichere Gestaltung von Städten.
[Reinhören auf podcast.de]

ifeu | Klimawandel

Ergebnisse des Forschungsvorhaben KlimRess veröffentlicht
Zusammen mit adelphi research und der University of Queens hat das ifeu mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf primäre Rohstoffgewinnung und deren Lieferketten untersucht. Das Forschungsprojekt KlimRess im Auftrag des Umweltbundesamtes erarbeitete von 2016 bis 2019 Ergebnisse. Diese wurden nun veröffentlicht.
[Meldung auf ifeu.de] [Abschlussbericht auf umweltbundesamt.de]

Wuppertal Institut | Energiewende

Herausforderungen für die Energiewende in Städten und Gemeinden
Das neue Diskussionspapier des Wuppertal Instituts "Globale Megatrends – Herausforderungen für die Energiewende in NRWs Städten und Gemeinden" stellt die Wahrnehmungen von verschiedenen Megatrends wie Urbanisierung und demographischer Wandel in nordrhein-westfälischen Gemeinden dar. Im Kontext der Energiewende wird deutlich, dass hier schwierige Herausforderung warten. Im Diskussionspapier werden daher Policy-Implikationen abgeleitet.
[Beitrag auf wupperinst.org] [Download bei vi-transformation.de]

ifeu | Elektromobilität

Stellungnahme zum Policy Brief Elektromobilität
In einem Policy Brief des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) wird u.a. die Berechnung der Klimabilanz von Elektroautos in einer ifeu-Studie bemängelt. Im Detail wird der unberücksichtigte zusätzliche Strombedarf durch Elektromobilität kritisiert. Das ifeu hat nun dazu Stellung genommen und auf methodische Fehler des Policy Briefs des IfW hingewiesen.
[Stellungnahme auf ifeu.de] [ifeu-Studie „Klimabilanz von Elektroautos“]

Öko-Institut | Konsum | Ressourcen

Big Points des ressourcenschonenden Konsums 
In der Verbraucherberatung sind Energie- und Klimaschutz wichtige Punkte. Wird aber auch der Schutz von Ressourcen berücksichtigt? Dieser Frage ging das Öko-Institut in einer Studie für das Umweltbundesamt nach. In drei Konsumbereichen können die Verbraucher den meisten Einfluss auf den Ressourcenverbrauch nutzen: Ernährung, Bauen und Wohnen sowie Mobilität. Die Studie zeigt "blinde Flecken" der Verbraucherberatung.
[Beitrag auf oeko.de] [Download bei bmu.de]

Wuppertal Institut | Klimawandel | Gesellschaft

Besser LASSEN statt besser machen!
Michael Kopatz, vom Wuppertal Institut war zu Gast bei "ZweivorZwölf", dem Nachhaltigkeitspodcast über Umwelt und soziale Gerechtigkeit. In der Folge "Besser LASSEN statt besser machen" wird über Wachstumsstopp, Konsumverzicht und Reibungsflächen zwischen Klimaschutz und gesellschaftlichen Interessen gesprochen. Nebenbei gibt es auch nützliche Tipps für den Alltag.
[Reinhören auf podcast.de]

Öko-Institut | Mobilität

Werden in Deutschland neue Technologien für die Mobilität ausreichend technologieoffen gefördert?
Im Blog des Öko-Institut e.V. befassen sich Peter Kasten und Lukas Minnich mit der Frage, ob Deutschland die Verkehrswende, mit Fokus auf batterieelektrische Fahrzeuge, zu einseitig fördert. Dabei untersuchen sie den Wettbewerb der emissionsfreien Technologien und, wie Elektromobilität überhaupt gefördert wird. 
[Beitrag auf blog.oeko.de]